Wie wechselt man den Stromanbieter?
Revolution Energy

Ratgeber Wie wechselt man den Stromanbieter? Wir erklären Ihnen, wie einfach der Wechsel des Stromanbieters ist und räumen mit Vorurteilen und Mythen auf. Damit Sie immer auf der sicheren Seite sind!

Der Wechsel des Stromanbieters ist entgegen weit verbreiteter Vorstellungen sehr einfach. Verwerfen Sie die Gedanken an komplizierte Formulare, Missverständnisse und Warteschleifen in denen Sie stundenlang einer nervigen Kaufhausmusik lauschen müssen, um schlussendlich die Inkompetenz in Person am Telefon zu haben. Ihre Skepsis ist verständlich. Mit solchen Situationen wurden Sie mit Sicherheit schon einmal konfrontiert oder haben zumindest davon gehört.

Deshalb wurde gleich zu Beginn der Wechsel des Stromanbieters so einfach wie möglich gestaltet. Wir skizzieren Ihnen nachfolgend in drei kurzen Schritten, was Sie für den Wechsel Ihres Stromanbieters wirklich tun müssen.

Schritt 1 - Die Auswahl des passenden Stromanbieters

Der zeitaufwändigste Teil des Wechsels ist bislang die Suche nach dem passenden Stromanbieter gewesen. Wo bekomme ich ein faires Preis-/Leistungsverhältnis, welcher Anbieter gewährleistet mir die nötige Sicherheit und bei welchem Anbieter bekomme ich auch wirklich das, was Marketing und Werbung mir versprechen? Bei über 4.000 Ökostrom-Tarifen und rund 1.000 vermeintlichen Ökostrom-Anbietern kann man leicht die Orientierung verlieren.

An diesem Punkt setzt Revolution Energy an und trifft bereits im Vorfeld eine qualifizierte Vorauswahl für Sie. Nur die fairsten und engagiertesten Unternehmen werden von Revolution Energy empfohlen und regelmäßig auf Herz und Nieren überprüft. Damit empfiehlt Ihnen Revolution Energy nur die besten Stromanbieter auf dem deutschen Markt. Egal für welchen Stromanbieter Sie sich entscheiden - Versorgungssicherheit, Wirksamkeit und hervorragender Service ist bei einem Wechsel über Revolution Energy immer gewährleistet.

Unabhängige Verbraucherschutzportale oder Kundenportale wie gutefrage.de leisten Ihnen ebenfalls Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung.

Den ausführlichen Artikel „Die richtige Wahl des Stromanbieters“ mit vielen Informationen zur Entscheidungsfindung finden Sie hier.

Schritt 2 - Wechselformular

Ist Ihre Entscheidung für einen neuen Stromanbieter gefallen, können Sie direkt ein Wechselformular ausfüllen. Wenn Sie im Internet unterwegs sind, reicht ein Klick auf „Jetzt wechseln“ und Sie werden durch die notwendigen Schritte geleitet.

Standardangaben für den Wechsel des Stromanbieters sind Ihre Adresse, Ihr jetziger Stromanbieter, Ihre Zählernummer und Ihre Bankdaten. Gute Wechselprozesse zwingen Sie nicht zur Angabe Ihrer Zählernummer. Haben Sie diese gerade nicht zur Hand, sollten Sie sie in einem nachgelagerten Schritt angeben und den Wechsel damit vervollständigen können.

Das Lastschriftverfahren ist die gängige Bezahlungsmethode im Strommarkt. Der monatliche Abschlag wird automatisch abgebucht und vereinfacht die Geschäftsbeziehung. Deshalb halten Sie für den Wechsel Ihre IBAN und BIC bereit.

Überprüfen Sie Ihre Angaben und senden Sie das Wechselformular ab. Vorher werfen Sie bitte grundsätzlich noch einen Blick auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Schritt 3 - Die Umstellung

Mit der Bestätigung Ihres Wechsels wird der Wechselauftrag von Ihrem Servicedienstleister, z.B. Revolution Energy, geprüft und an Ihren neuen Stromanbieter übermittelt. Dieser kümmert sich um die restlichen Schritte. Sie müssen nichts weiter tun!

Ihren alten Stromvertrag kündigt Ihr neuer Stromanbieter fristgemäß. Gleichzeitig übermittelt er alle notwenigen Angaben an den zuständigen Netzbetreiber, so dass Ihr Wechsel reibungslos über die Bühne gehen kann. Ab jetzt versorgt Sie Ihr neuer Stromanbieter mit Energie! Wie zuvor bezahlen Sie einen monatlichen Abschlag und erhalten am Ende jedes Vertragsjahres eine Jahresabschlussrechnung.

Hinweis Kündigungsfristen

Achten Sie bei einem Wechsel auf Ihre Kündigungsfristen. Sollten Sie noch länger als 6 Monate an Ihren bestehenden Vertrag gebunden sein, ist ein Wechsel kaum möglich. Ihr aktueller Stromanbieter wird Sie nicht vorzeitig aus Ihrem Vertrag lassen. Beachten Sie bei der Auswahl Ihres Stromanbieters deshalb auch immer verpflichtende Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen. Seriöse Stromanbieter lassen Ihnen genügend Flexibilität und zwingen Ihnen keine unfairen Vertragsbedingungen auf.


Der Wechsel des Stromanbieters, insbesondere zu einem Ökostrom-Anbieter, ist mit vielen Vorurteilen und Mythen behaftet. Um für Sicherheit zu sorgen, haben wir uns die fünf hartnäckigsten Vorurteile vorgenommen! Wir erklären Ihnen, was wirklich dahinter steckt.

Vorurteil 1: Der Wechsel ist kompliziert und zeitaufwändig

Der Wechsel Ihres Stromanbieters ist in drei einfachen Schritten zu erledigen. Sie müssen lediglich ein Wechselformular ausfüllen und können sich nach dem Absenden des Formulars auf die neue Versorgung mit zukunftsfähiger Energie freuen.

Gute Servicedienstleister heben sich durch einen fachkundigen Kundenservice ab, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht! Planen Sie mit ca. 8 bis 10 Minuten. Soviel Zeit benötigen Sie bei guten Dienstleistern für eine qualifizierte Auswahl des Stromanbieters und den dazugehörigen Wechsel.

Vorurteil 2: Die Stromversorgung ist bei einem Wechsel nicht gewährleistet

In Deutschland garantiert der Staat per Gesetz dafür, dass ein Stromausfall aufgrund eines Wechsels gänzlich ausgeschlossen ist. Die Versorgung Ihres Haushaltes mit Strom ist zu jedem Zeitpunkt gewährleistet!

Die gesetzlichen Regelungen dazu sind im Energiewirtschaftsgesetz in den Paragraphen 36 und 38 Absatz 1 festgelegt. Grundversorgungsunternehmen sind generell zur Grundversorgung und Ersatzversorgung verpflichtet - für Ihr Zuhause bedeutet das, die Wohnzimmerlampe leuchtet auf Ihren Wunsch immer!

Vorurteil 3: Ohne Wind und Sonne habe ich Zuhause keinen Strom

Vor einem Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter stellen sich viele Menschen die Frage, was passiert wenn der Wind nicht weht, oder die Sonne nicht scheint? Muss ich dann auf Strom verzichten?

Sie können ganz beruhigt sein, zu dieser Situation wird es nicht kommen. Unser Versorgungsnetz ist so ausgelegt, dass Sie 24 Stunden, 7 Tage die Woche immer die Menge an Strom zur Verfügung haben, den Sie gerade benötigen. Erneuerbare Energien werden nicht nur in Wind- und Solaranlagen gewonnen, auch Wasser, Biomasse, Kraft-Wärme-Kopplung und andere Energiequellen können erneuerbare Energien erzeugen. Ihr neuer Stromanbieter wird die Erzeugung und den Einkauf der von Ihnen benötigten Strommenge so steuern, dass Sie immer mit Strom versorgt sind. Der Anteil von erneuerbaren Energien an unserem deutschen Strommix steigt übrigens durch Ihre Entscheidung für einen Ökostrom-Tarif und führt so zu einer schrittweisen Umstellung auf 100 % erneuerbare Energie. Voraussetzung dabei, Sie meiden Ökostrom-Discounter die keinen echten Mehrwert bieten.

Große Entwicklungsschritte finden zur Zeit auch in der Speicherung von Energie statt. Eine Reihe von Unternehmen haben sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen zur Speicherung von Energie zu entwickeln und haben schon heute innovative Produkte für private Haushalte entwickelt. Bereits heute können Sie Ihre Stromversorgung mit einer Solaranlage in Kombination mit einem Energiespeicher bis zu 65 % autark gestalten. Den restlichen Ökostrom beziehen Sie aus dem öffentlichen Netz.

Ihre Umstellung auf Ökostrom ist einfach, sicher und eine wirksame Entscheidung für die Zukunft! Wie stabiler Strom aus 100 % regenerativer Energie erzeugt werden kann, zeigt der Film der Agentur für Erneuerbare Energie e.V. sehr anschaulich. Film ansehen!

Vorurteil 4: Bonuszahlungen sind ein gutes Zeichen

Blicken wir auf den Strommarkt, kommen wir bei vielen Vergleichsportalen um die offensive Bewerbung von Bonuszahlungen für einen Wechsel kaum vorbei. Hier bis zu 300,- € sparen, hier bis zu 150,- € sparen und das gratis iPad gibt es gleich noch oben drauf. Was sich vordergründig attraktiv anhört, ist bei genauem Hinsehen aggressive Werbung in einem hart umkämpften Discount Strommarkt.

Bonuszahlungen sind Verluste für die Stromanbieter, die sie wieder ausgleichen müssen. Je härter der Kampf und je höher die Bonuszahlungen, desto größer die Not, diese Verluste auf andere Art und Weise zu kompensieren. Beliebter Weg: das Kleingedruckte in den Vertragsdetails! Unfaire Vertragsbedingungen oder automatische Preisaufschläge bei der in Anspruchnahme des „Kundenservice“ sind keine Seltenheit.

Viele Kunden, die ein vermeintliches Schnäppchen ergattern konnten, sind entweder mit deutlichen Preissteigerungen konfrontiert worden oder haben Ihren Bonus auf Grund vorzeitiger Kündigung nie erhalten. Unterm Strich lohnen sich viele Schnäppchenabenteuer finanziell nicht. Ganz abgesehen von der Zeit und den Nerven, die dabei zusätzlich flöten gehen.

Ein kurzer Blick auf das Thema Qualität darf an dieser Stelle auch nicht fehlen. An welcher Stelle wird als erstes gespart, wenn der billige Preis eine dominierende Rolle spielt? Natürlich an der Qualität, dem Service und von Investitionen ganz zu schweigen. Der im Volksmund bekannte Spruch „Wer billig kauft, kauft zweimal!“ ist an dieser Stelle zutreffend. Bei zweimal bleibt es im Discount Segment allerdings nicht, dann zahlen Sie am Ende doch wieder drauf!

Vorurteil 5: Möglichst viel Auswahl ist die beste Voraussetzung für eine gute Entscheidung

Zu Beginn möchten wir Ihnen eine Frage stellen: Wie viele Ergebnisseiten schauen Sie sich an, wenn Sie eine Suchmaschine im Internet benutzen? Es dürften maximal drei sein, wenn überhaupt. Verfügbar sind aber oftmals mehrere Tausend!

Was sagt das über unsere Verhaltensweise aus? Selbst wenn wir mit viel Auswahl konfrontiert werden, wählen wir den einfachsten Weg und begnügen uns mit den ersten Empfehlungen. Wir vertrauen auf die Auswahl der Suchmaschine. Paradoxerweise fordern wir in unterschiedlichsten Bereichen immer mehr Auswahl und Vielfalt. Wenn wir sie dann bekommen, sind wir mit dem Ergebnis meist überfordert. Insbesondere wenn es um Produktkategorien geht, in den wir uns nicht besonders gut auskennen.

Warum also nicht auch im Strommarkt auf qualifizierte Empfehlungen und eine solide Vorauswahl vertrauen. Durch 1.000 Ökostrom-Anbieter und über 4.000 Ökostrom-Tarife steigt so gut wie niemand mehr alleine durch! Lesen Sie dazu auch den ausführlichen Artikel „Maximale Auswahl oder qualifizierte Empfehlung?“

Möglichst viel Auswahl ist also nicht der Schlüssel zu einer guten Entscheidung.

Folgen Sie vielen, tollen Menschen, die sich von unserem Konzept
„Energie als Service“ bereits begeistern lassen!

Unseren Ratgeber
„Die richtige Wahl des Stromanbieters“
erhalten Sie gratis dazu:

Die richtige Wahl des Stromanbieters

Folgen Sie vielen, tollen Menschen, die sich von unserem Konzept
„Energie als Service“ bereits begeistern lassen!

Unseren Ratgeber
„Die richtige Wahl des Stromanbieters“
erhalten Sie gratis dazu:

Die richtige Wahl des Stromanbieters

Jetzt unsere Energieversorger vergleichen
und direkt zu Ihrem Favoriten wechseln. Für den Vergleich benötigen wir ein paar Informationen von Ihnen:

Personen im Haushalt?

Bitte geben Sie bei diesem Regler an, wie viele Personen bei Ihnen im Haushalt leben und am Stromverbrauch beteiligt sind. Auf der Grundlage der Personenanzahl wird das Feld „Verbrauch in kWh/Jahr“ automatisch ausgefüllt.

Die Zahlen basieren auf dem „Stromspiegel für Deutschland 2014“, ermittelt durch die co2online gemeinnützige GmbH, gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Verbrauch in kWh/Jahr

Dieses Feld wird auf der Grundlage des Reglers „Personen im Haushalt?“ ausgefüllt. Eine manuelle Eingabe des Stromverbrauchs ist möglich.

Eigenheim?

Sie sind Eigentümer/in eines Ein- oder Zweifamilienhauses? Dann klicken Sie dieses Feld bitte an. Als Eigenheimbesitzer/in bekommen Sie zusätzlich spezifische Energieversorger und Tarife angezeigt, die für Mieter nicht in Frage kommen. Der Verbrauch in kWh/Jahr wird ebenso angepasst.

eAuto?

Sie sind Eigentümer/in oder Nutzer/in eines eAutos und laden die Batterien regelmäßig über Ihre Steckdose Zuhause? Dann klicken Sie bitte dieses Feld an. Als eAuto Besitzer/in bekommen Sie spezifische Energieversorger und Tarife angezeigt und der Verbrauch in kWh/Jahr wird um 1.000 kWh/Jahr erhöht.

Ihre PLZ

Über Ihre Postleitzahl ermitteln wir Ihren Grundversorger und können Ihnen, wenn gewünscht, die besten Energieversorger in Ihrer Region empfehlen.

Jetzt einen passenden Energieversorger von Revolution Energy empfehlen lassen. Verschieben Sie die Regler und bestimmen Sie Ihre bevorzugte Ausrichtung.

Nutzen Sie die Regler, um Ihre persönlichen Präferenzen in die Energieversorgerempfehlung einfließen zu lassen.

Regler 1 (günstig/wirksam)

Sollte das Angebot Ihres zukünftigen Energieversorgers etwas günstiger sein, ein gutes Mittelmaß darstellen oder möchten Sie über Ihren Energieversorger mehr in die Energiewende investieren? Alle Energieversorger erfüllen selbstverständlich die Zugangskriterien von Revolution Energy und die damit verbundenen Mindeststandards für Tarife.

Regler 2 (bewährt/innovativ)

Setzen Sie auf bewährte Energieversorger und klassische Tarife, wählen Sie den Mittelweg oder entscheiden Sie sich für neue, innovative Energieversorger und Tarife.

Regler 3 (überregional/regional)

Legen Sie wert auf eine regionale Versorgung oder darf es auch ein bundesweit agierender Energieversorger sein?

Personen im Haushalt?

Bitte geben Sie bei diesem Regler an, wie viele Personen bei Ihnen im Haushalt leben und am Stromverbrauch beteiligt sind. Auf der Grundlage der Personenanzahl wird das Feld „Verbrauch in kWh/Jahr“ automatisch ausgefüllt.

Die Zahlen basieren auf dem „Stromspiegel für Deutschland 2014“, ermittelt durch die co2online gemeinnützige GmbH, gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Verbrauch in kWh/Jahr

Dieses Feld wird auf der Grundlage des Reglers „Personen im Haushalt?“ ausgefüllt. Eine manuelle Eingabe des Stromverbrauchs ist möglich.

Eigenheim?

Sie sind Eigentümer/in eines Ein- oder Zweifamilienhauses? Dann klicken Sie dieses Feld bitte an. Als Eigenheimbesitzer/in bekommen Sie zusätzlich spezifische Energieversorger und Tarife angezeigt, die für Mieter nicht in Frage kommen. Der Verbrauch in kWh/Jahr wird ebenso angepasst.

eAuto?

Sie sind Eigentümer/in oder Nutzer/in eines eAutos und laden die Batterien regelmäßig über Ihre Steckdose Zuhause? Dann klicken Sie bitte dieses Feld an. Als eAuto Besitzer/in bekommen Sie spezifische Energieversorger und Tarife angezeigt und der Verbrauch in kWh/Jahr wird um 1.000 kWh/Jahr erhöht.

Ihre PLZ

Über Ihre Postleitzahl ermitteln wir Ihren Grundversorger und können Ihnen, wenn gewünscht, die besten Energieversorger in Ihrer Region empfehlen.